BIOGRAPHIE

ARBEITEN IM ÖFFENTLICHEN RAUM

ARBEITEN IM PRIVATEN RAUM

IN ARBEIT


Klappstadt

175 Jahre SIA, Schweizerischer Ingenieur- und Architektenverein (Section Fribourg)

2012

1 Jubiläum / 10 Schulklassen aus ebenso vielen Freiburger Schulkreisen / 2 Baracken als Bauateliers / alte Modelle aus Freiburger Architekturbüros / Kleinmaterial / ein paar Werkzeuge / je 1 Arbeitsstunde mit allen Klassen / 2 Arbeitstage / 30 Klappstühle – in einer Ecke der Baracke gefunden.

Daraus entwickelt sich das Städtebauprojekt Klappstadt. Jeder Klappstuhl ist ein Stadtzentrum und jede Sitzfläche ein zentraler Stadtplatz. Die jungen Städteplaner aus dem Kanton Freiburg improvisieren modellhaft verschiedenste Bauprojekte, aus denen sich auch unsere gebauten Städte zusammensetzen.

Bahnhof / Tunnel / Brücke / Kirche / Stadion / Seilbahnstation / Schloss / Wolkenkratzer / Fabrik / Park / Aussichtsturm / Rummelplatz / Flughafen / Hütte / Zirkus / Einfamilienhaus

Jedes Bauvorhaben wird in den jeweils passenden Kontext zum Zentrum gesetzt: nah / fern / oberhalb / im Untergrund / neben / am Rande / zentral / abgelegen / hoch / tief / gewichtig / flüchtig

Klappstadt: Über 200 Nachwuchsplanerinnen und –architekten transformieren in kürzester Zeit nicht mehr verwendbares Modell- und Planmaterial der Altmeister in ein Stadtmodell der Zukunft.

.